Volontariat der Mediengruppe

Kommentieren oder Layouten, mit dem Smartphone filmen oder Überschriften formulieren…

Es gibt kaum ein anderes Berufsfeld, das so vielfältig ist wie das des Redakteurs. Sei es im Print-Bereich oder im Online-Journalismus – überall ist eine spannende und interessante aber auch herausfordernde Betätigung garantiert. In einem zweijährigen Volontariat können junge Menschen in unserer Mediengruppe in diese Berufslaufbahn starten.

Franziska Hoffmann

Volontärin aus Landshut

Wieso hast du dich für diesen Beruf entschieden?
Ich war schon immer sehr lese- und schreib-begeistert. Im Urlaub musste ich immer für jeden Tag ein Buch dabei haben – zur Sicherheit. Und wenn ich meine Großeltern früher in Landshut besucht habe, habe ich immer die „Freistunde“ gelesen. Nach meinem Abitur wollte ich ursprünglich erst ein paar Praktika bei Zeitungen machen und anschließend Journalismus studieren. Dann hat mir mein Praktikum bei der Landshuter Zeitung aber so gut gefallen, dass ich unbedingt dort bleiben wollte.

Von welcher Schule kommst du und was waren deine Lieblingsfächer?
Ich bin auf dem Johann-Christian-Reinhart Gymnasium in Hof zur Schule gegangen und habe dort mein Abitur gemacht. Am leichtesten fiel mir schon immer das Fach Deutsch in der Schule, das hat wahrscheinlich auch entscheidend dazu beigetragen, dass es mein Lieblingsfach war. Generell konnte ich mit den sprachlichen Fächern, wie Englisch und Französisch deutlich mehr anfangen, als mit Naturwissenschaften.

Was gefällt dir an deinem Ausbildungsberuf am Besten?
Mir gefällt die Abwechslung. Egal wofür man sich interessiert – Poltik, Sport, Kultur – im Journalismus hat man die Chance in jeden Bereich Einblick zu bekommen, besondere Menschen zu treffen und das abzubilden, was sich tatsächlich vor der eigenen Haustür abspielt und viele Menschen betrifft.

Wie viele Urlaubstage hast du?
Ich habe 30 Urlaubstage als Volontärin.

Wie sehen deine täglichen Arbeitszeiten aus?
Mein Arbeitstag beginnt meistens um 10 Uhr mit der Morgenkonferenz in der Redaktion und richtet sich dann danach, wann Termine anstehen. Wenn nichts dazwischen kommt, endet er normalerweise um 19 Uhr, wenn alle Seiten belichtbar sind und die Zeitung fertig ist.

Wie verbringst du deine Mittagspause?
Dadurch, dass die Redaktion direkt in der Altstadt ist, hat man alle Möglichkeiten. Gerne gehe ich mit Kollegen zum Mittagessen, zum Einkaufen oder auch nur zum Kaffeetrinken und Zeitunglesen – um zu sehen, was die Kollegen so schreiben.

JOURNALISMUS IM DETAIL

Volontariat

Was wir bieten

· abwechslungsreiche und anspruchsvolle Aufgaben
· Einsatz in verschiedenen Redaktionen im Stammhaus in Straubing
· Grundkurse Zeitungsjournalismus (Akademie der Bayerischen Presse)
· innerbetriebliche Schulungen

Was Sie mitbringen

· Hochschulreife oder abgeschlossenes Hochschulstudium
· sehr gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
· du bist volljährig und mobil (Führerschein)

Ihre Aufgaben

· Verfassen von Artikeln
· eigenständiges Recherchieren
· Besuchen von (Abend)-Terminen
· kreatives Aufbereiten von Themen
· Fotografieren und Layouten
· Redigieren von eingesandten Texten
· Wochenendarbeit

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Sie interessieren sich für ein Volontariat?
Melden Sie sich bei uns.

Scroll to Top